TC Brunn am Gebirge geht den nachhaltigen Weg konsequent weiter

Vor rund einem Jahr wurden die ersten Ideen zu einer nachhaltigen Abfalltrennung in unserem Verein geboren, nun wurde der nächste Schritt getan:

Insgesamt 4 zentrale Standorte zur Abfalltrennung innerhalb des Clubareals stehen ab sofort zur Verfügung. Jeweils bei den Ein- und Ausgängen zu den Tennisplätzen stehen dreimal je ein Abfallbehälter für Restmüll- und Kunststoffabfälle zur Verfügung, inklusive einer Übersicht, welche Abfallstoffe in welchem Behälter zu entsorgen sind.

Im Zugangsbereich zum Clubhaus stehen weitere Abfallfraktionen zur Verfügung (Restmüll, Kunststoff, Metall/Aluminium). Damit konnte die Vielzahl an Sammelmüllbehälter verringert werden und so eine sinnvolle, nachhaltige Abfalltrennung für die Zukunft umgesetzt werden.

Vereinsfunktionär Gerald Mitterbäck dazu: „Nicht nur unsere Teilnahme am Preis „Nachhaltig Gewinnen“ ist für uns Motivation, den nachhaltigen Weg zu bestreiten. Wir versuchen anderen Vereinen, hier in der Gemeinde und darüber hinaus ein Vorbild zu sein und erweitern unsere Projekte und Vorhaben kontinuierlich!“