Der Selbsttest

Der Selbsttest von Nachhaltiger-Sport.at soll ihnen helfen, die derzeitige Nachhaltigkeit ihrer Sportorganisation zu erheben, und weitere Potentiale zu erkennen. Die Ergebnisse werden von uns nicht gespeichert oder kontrolliert.

Warum sollte sich ein Verein mit Nachhaltigkeitsaspekten beschäftigen?

  • Der Verein übernimmt neben den sportlichen Hauptzweck auch Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft, Toleranz sowie soziales Engagement und sollte eine dementsprechende Vorbildwirkung einnehmen
  • Der Verein kann eine Vision/ ein Leitbild einer positiven Zukunft für die eigene Vereinsentwicklung und für die Jugend zu nachhaltigerem Handeln schaffen
  • Damit kann der Verein ein positives Images schaffen und sich durch zukunftsorientiertes, umweltgerechteres und sozialeres Vereinsgebaren gegenüber anderen Institutionen abgrenzen
  • In Zukunft könnten mit der transparenten und nachvollziehbaren Darstellung der Nachhaltigkeitsperformance des Vereins(zusätzliche) Förderungen lukriert werden

Für die folgenden Sportarten bzw. Sportvereinstypen wurden die vorliegenden Nachhaltigkeitsindikatoren in erster Linie entwickelt

  • Klassische „Ballteamsportarten“, wie z. B. Fußball, Volleyball, Handball, Basketball, American Football; gemeinsam betriebene Sportarten (z. B. Judo, Zumba, Yoga, Turnen, Pilates etc.) und Leichtathletik
  • Es werden Indoor-Sportanlagen, Outdoor-Sportanlagen (Rasen/Nichtrasen) oder ein Mix aus Indoor/Outdoor-Sportanlagen genutzt, ob gemietet/gepachtet oder im eigenen Besitz, mit oder ohne Kantinenbetrieb
  • Hobbyvereine und Vereine, die sowohl überregional (Bundesländerübergreifend wie Bundesliga, Regionalliga, …) und regional (innerhalb eines Bundeslandes wie Landesliga, Gebietsliga, …) an Meisterschaften teilnehmen sowie Vereine, die regelmäßig oder nur periodisch (Hobbybetrieb) an Turnieren teilnehmen, Einsparten- oder Mehrspartensportvereine

An wen richten sich die Nachhaltigkeitsindikatoren (Auswahl) und welche Funktionen erfüllen sie?

  • VereinsfunktionärInnen des eigenen Vereins:
    • zur Information,
    • um Verbesserungspotenziale zu identifizieren,
    • vor allem um Stabilisierungs- und Verbesserungsmaßnahmen zu planen und umzusetzen,
    • um Förderungen lukrieren zu können
  • Mitglieder des Vereins: zur Information und vor allem um Verbesserungsmaßnahmen umzusetzen
  • Potentielle Mitglieder des Vereins: zusätzlich zum sportlichen Nutzen kann ein zukunftsorientiertes Image vermittelt werden
  • Breite Öffentlichkeit: zur Information
  • VereinsfunktionärInnen anderer Vereine: zur Information und zum gegenseitigen Voneinander-Lernen
  • EntscheidungsträgerInnen in Politik und Verwaltung: zur Information, aber auch als Beleg dafür, was der Verein zur nachhaltigen Entwicklung in der Gemeinde, Region etc. beiträgt, um etwa die Effizienz von Förderungen nachweisen zu können
  • Presse – Medien: zur Information

Wo können diese vom Verein veröffentlicht werden?

  • in der eigenen Vereinszeitschrift
  • über die Vereinshomepage und Social Media
  • beim Dachverband, -organisation
  • in Schaukästen (falls vorhanden)
  • in der Verbandszeitschrift
  • in der Gemeindezeitung
  • Presse und (Sport-)Medien anbieten

Wie funktioniert der Selbsttest, und was passiert mit den Daten?

Im Rahmen des Selbsttests werden Ihnen eine Reihe von Fragen zur derzeitigen Nachhaltigkeit ihrer Organisation gestellt. Die Angaben dienen lediglich zu ihrer Selbsteinschätzung, die Daten werden daher auch nur lokal auf Ihrem Endgerät (PC, Tablet, etc) gespeichert, und nach Abschluss des Tests von uns weder eingesehen noch verwendet. Die Speicherung erfolgt nur temporär, in Form eines “Cookie”, auf Ihrem Endgerät. Dieses Cookie können sie nach dem Test löschen, indem Sie auf der Auswertungs-Seite den Button “Testergebnis löschen” klicken, unabhängig davon wird das Cookie auch einige Tage nach ihrem letzten Besuch auf unserer Seite automatisch durch Ihren Webbrowser gelöscht.