processing

Sauberes Summer Opening in Podersdorf

Beschreibung

Die Kooperation zwischen der Anti-Littering Kampagne „Reinwerfen statt Wegwerfen“ und den Beach Summer Games geht in die dritte Runde.

Vom 29. April bis 8. Mai 2016 ist die Umweltinitiative als Presenting Partner bei dem Summer Opening Event des Jahres in Podersdorf vor Ort und sensibilisiert die täglich rund 20.000 Besucher, ihren Abfall in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Wie bereits die Jahre zuvor startet mit den Beach Summer Games powered by „Reinwerfen statt Wegwerfen“ der Beachvolleyball Sommer auch heuer wieder im Rahmen des KRONE Summer Openings (Anm. der Red.: ehemals Surf Worldcup) in Podersdorf. „Wir freuen uns über die erneute Fortsetzung dieser Kooperation. Bei einer sportlichen Großveranstaltung wie den Beach Summer Games erreichen wir verstärkt auch die junge Zielgruppe. Und die ist besonders wichtig für uns“, so Werner Knausz, ARA Vorstand und „Reinwerfen statt Wegwerfen“ Mastermind über die Partnerschaft. „Denn, wenn wir wollen, dass auch noch die nächsten Generationen in einem sauberen Österreich leben, müssen wir jetzt handeln und die richtigen Impulse setzen.“ Bewusstseinsbildung ohne Zeigefinger „Reinwerfen statt Wegwerfen“ sensibilisiert die Besucher der Beach Summer Games und des KRONE Summer Openings 2016 mit einem aufmerksamkeitsstarken Maskottchen, einem eigenen Info-Stand und einem umweltfreundlichen Gewinnspiel, ihren Abfall nicht einfach in der Landschaft, sondern in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern zu entsorgen. Denn Sportveranstaltungen sind wie jede Großveranstaltung sehr oft Littering-Hotspots. Große Mengen an Abfällen landen aus Bequemlichkeit einfach am Boden. „Mit „Reinwerfen statt Wegwerfen“ haben wir einen Partner an unserer Seite, der vor Ort auf das Thema hinweist und uns in unserem Anliegen einer grünen Veranstaltung unterstützt“, freut sich Daniel Hupfer, Beachvolleyball Profi und Veranstalter der Beach Summer Games.

beach_summer_games_podersdorf