Nachhaltiger Sport

Was ist Nachhaltige Entwicklung?

Nachhaltige Entwicklung entspricht der Befriedigung der Bedürfnisse der heutigen Generationen, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.

Sportvereine berühren alle Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung. Die Art und Weise, wie Vereinsaktivitäten organisiert und durchgeführt werden, macht den entscheidenden Unterschied und ist von großer Relevanz: So ist beispielsweise die An-und Abreise zu Trainings- und Wettkampfterminen ein wichtiger Nachhaltigkeitsindikator, ebenso der Umgang mit Abfällen (insbesondere bei Wettkampfveranstaltungen), Herkunft und Herstellung der Sportausrüstung etc.

Aber auch Themen wie Gesundheit und Ernährung, regional ökonomische Aspekte, Barrierefreiheit, Geschlechtssensibilität, Gewaltfreiheit u.v.m. sind Teile wichtige Themen für eine nachhaltige Entwicklung.

Im Rahmen des Projektes Nachhaltiger Sport wurden mit Beteiligung relevanter Stakeholder partizipativ praxisnahe Nachhaltigkeitsindikatoren entwickelt. Lokale Sportvereine haben dadurch die Möglichkeit, selbst zu bewerten, wie zukunftsorientiert und nachhaltig sie agieren. Die Selbstbewertung der Nachhaltigkeitsperformance ermöglicht einen umfassenden Blick auf alle wesentlichen nachhaltigkeitsrelevanten Aktivitäten und zeigt Stärken und Schwächen auf. Darauf aufbauend können Aktivitäten entwickelt werden, die auf Verbesserungen abzielen. Gleichzeitig kann die Selbstbewertung dafür genutzt werden, die Nachhaltigkeitsperformance zum Thema zu machen – im Verein und in der Kommunikation über den Verein. Insbesondere für junge SportlerInnen stellt die Auseinandersetzung mit nachhaltiger Entwicklung eine wertvolle Bereicherung auf ihrem persönlichen Bildungsweg dar.

Nicht alle Aufgaben liegen in der direkten Verantwortlichkeit der Sportvereine. So haben bei der Standortwahl, der Planung und den Bau von Sporthallen bzw. -anlagen Sportvereine unter Umständen wenig oder gar keinen Einfluss. Im Sinne einer nachhaltigen und partizipativen Planung solcher Anlagen wäre jedoch ein Input jener Sportvereine sinnvoll, die künftig diese Anlagen nutzen wollen.

Ein Sportverein der sich kontinuierlich und in Richtung Nachhaltigkeit weiterentwickelt, signalisiert Offenheit und Zukunftsvertrauen in sich und seine Mitglieder. Dieses Vertrauen kann eine attraktive Basis, vor allem für die Jugend darstellen, um mitzumachen und sich motiviert in das Vereinsleben einzubringen, aber auch im Wettkampf mit anderen SportlerInnen. Diese zusätzliche Motivation kann somit zu einem guten Klima im Sportverein und damit auch zu sportlichen Erfolgen beitragen.

Weiter Information finden Sie hier:

Klimaaktiv – Eine Initiative des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich und der Österreichischen Energieagentur

Green Events Austria – Eine Initiative des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich

Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau – Beratung zum Thema Bau von Schul-, Sport- und Freizeitanlagen

Der österreichische Fußabdruck-Rechner – Ein Tool des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich